Herzlich Willkommen

an der Laubenhartschule in Bartholomä!

 

"GEMEINSAM MACHEN WIR SCHULE"

 

Unter dem Link Musical kann man das "Wentalweible" Musical der Klasse 3 nochmals anschauen.

Kurzer Ausschnitt aus dem Musical "Vogelhochzeit" der Klassen 1

"Obstkorb" zu Weihnachten - einfach anklicken :)

Hörspielaufnahme der Klasse 4 beim SWR

 

Vielen Dank an den Nikolaus und an Knecht Ruprecht, welche an unserer Schule zu Besuch waren und von unseren Schüler/innen mit tollen Lied.- und Gedichtsbeiträgen begrüßt wurden. Unglaublich, was die beiden alles über unsere Schülerinnen und Schüler wussten.....  :)

...die Vorbereitungen für die Seniorenweihnachtsfeier laufen.....

 

Experimentieren an der Realschule - eine naturwissenschaftliche Kooperation zwischen der Laubenhartschule Bartholomä und der Realschule Heubach

Einen Vormittag lang durften unsere Viertklässler in den Fachräumen der Realschule biologische, physikalische und chemische Experimente unter der Leitung von Schülerinnen und Schülern der Klasse 7 durchführen. Prima vorbereitete Versuchsstationen und kompetente Realschülerinnen und Schüler sorgten dafür, dass alle gesetzten Lernziele des naturwissenschaftlichen Stationskurses erreicht wurden. Dabei wurden Stoffe auf „Magnetismus“ getestet, mittels Lupen, Pinseln und Glasgefäßen wurden Insekten „im Laubhaufen“ untersucht und es gab verschiedene Versuche im Reagenzglas zu bestimmten Substanzen in Flüssigkeiten. Besonders herzvorzuheben ist die tolle Zusammenarbeit und dioe angenehme Unterrichtsatmosphäre, welche unter den Schülerinnen und Schülern beider Schularten herrschte.

 

Danke an den Schulchor und die Klasse 4b für die tolle Unterhaltung beim Adventsauftakt auf dem Amalienhof

"Das kleine Zebra" - die etwas andere Verkehrserziehung an der Laubenhartschule in Kooperation mit dem Polizeipräsidium Aalen

Zu Besuch an der Laubenhartschule hatte "das kleine Zebra" den Anschluss an seinen Zirkus Pimparello verpasst. So stand es nun einsam in der Schule und wusste nicht mehr "Ein noch Aus". Dank des netten Verkehrspolizisten Herrn Dalbudak und der tatkräftigen Mithilfe der Klassen 1 und 2, konnte das kleine Zebra am Ende doch noch sicher nach Hause gebracht werden. Mit viel Humor und schauspielerischem Talent zogen die beiden Hauptakteure die Kinder in ihren Bann. Dabei stand die Verkehrssicherheitserziehung im Mittelpunkt des melodischen Theaterstücks. Die Schülerinnen und Schüler wurden mit ins Theaterstück einbezogen, so dass eine interaktive Geschichte entstand, welches nicht nur die jungen Zuschauer amüsierte. Vielen Dank an unsere Helfer vom Polizeipräsidium in Aalen.

Unser Sonnensystem via Hologramm und App

In der Adventsbastel-AG entstanden unter Leitung von Nathalie Buresch-Weber und Sabine Langer erstklassige Adventskalender :) - Vielen Dank für das tolle Elternengagement!

Chemische Experimente am Rosensteingymnasium

Viel Spaß hatten unsere Viertklässler im Rahmen des bewährten Experimentiertages am Rosensteingymnasium. Es wurden Versuche zu Salz und Zucker durchgeführt, ein Reagenzglasständer aus Gips hergestellt und sogar "Einbrecher Ede" mittels Chromatographie überführt. Angeleitet wurden die Versuche von den Neuntklässern des Rosensteingymnasiums.

 

Der Energiedetektiv war zu Gast an der Laubenhartschule

Auch dieses Jahr bekamen unsere Klassen 4 im Rahmen des Sachunterrichts Besuch von Ede, dem Energiedetektiv vom Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden – Württemberg. Witzig, lebendig, spannend, interaktiv und mit vielen Experimenten brachte er den Schülerinnen und Schülern während eines Vormittags Wissenswertes über die Energie von heute und morgen näher. In den ersten beiden Unterrichtsstunden erfuhren die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4 Wissenswertes rund um das Thema Energie und Energiesparen. Aktiver körperlicher Einsatz an einem Kurbelgenerator veranschaulichte der Klasse den Begriff Energie. Die Schülerinnen und Schüler wurden durch einen Versuchsparcours begleitet, bei dem sie lernten verschiedene „Energiefresser“ zu enttarnen und zu vermeiden. Im zweiten Teil wartete ein Auto der Zukunft angetrieben durch eine Brennstoffzelle auf die Kinder. Sie lernten die Kraft von Wasser und Wind kennen und konnten sich mit der Photovoltaik vertraut machen. Auch die Energie aus Biomasse und das Heizen mit Holz wurden veranschaulicht. Ein besonderer Highlight war für unsere Schülerinnen und Schüler das Messen des Stromverbrauchs bei den von zu Hause mitgebrachten Elektrogeräten. Am Schluss dieser tollen Aktion wurde jedem „Mitarbeiter“ natürlich auch eine Urkunde überreicht!

St. Martin auf dem Schulhof

Um für den Sankt-Martins-Umzug in der kommenden Woche gut gerüstet zu sein, haben Frau Fuchs, Frau Kühnhöfer und Frau Hübner eine Bastel-AG angeboten, bei der unsere Schülerinnen und Schüler tolle Fackeln gebastelt haben.

 

In der Cheerleading AG unter der Leitung von Charmaine Wüst lernten unsere Schülerinnen verschiedene Choreografien und auch einen Tanz.

 

 

Lesen in Aktion - Kreative Lesekooperation der Laubenhartschule und des Rosenstein-Gymnasiums

Eine ganz besondere Form eines Vorleseprojekts fand im Rahmen der Lesewoche an der Bartholomäer Laubenhardtschule statt. „Lesen in Bewegung“ lautete das Motto am letzten Schultag vor den Herbstferien für die Grundschüler, die sich in sogenannten Mitmachgeschichten austoben konnten. Die anleitenden Vorleser waren Schülerinnen und Schüler der Klasse 8a des Rosenstein-Gymnasiums Heubach, die sich bereits im Vorjahr als gute Lesepaten für die Bartholomäer Kinder erwiesen haben und gerne wiedergekommen sind. Dieses Mal gestalteten sie nun Stationen mit verschiedenen Bewegungsgeschichten, bei denen die Zuhörer aktiv das Geschehen mit darstellen sollten. So gab es eine spannende Schifffahrt in der Sporthalle, wurde Apfelkuchen auf dem Rücken gebacken oder die Schüler mussten in die Rolle von Orchesterinstrumenten schlüpfen, um diese zum Leben zu erwecken. Alle Beteiligten hatten sichtlich Spaß, am Ende wurden noch Geschenke überreicht. Auch die Organisatoren Schulleiter Bernd Pfrommer, Abteilungsleiterin Christina Gößele und Grundschullehrerin Karin Knödler zeigten sich begeistert über die kreative Form des Lesens und hoffen, dass sowohl die Kinder als auch die Jugendlichen die Freude an Büchern weiter beibehalten.

Weitere Bilder von der Lesewoche, bei der unsere Schülerinnen und Schüler ihre Klassenzimmer in tolle Buchläden verwandelten bzw. einen Bücherbasar veranstalteten. Ein weiterer Highlight war das Kamishibai (Erzähltheater), bei dem unsere Schülerinnen und Schüler in Kooperation mit der Bücherei die Geschichte von den "Drei Chinesen mit dem Kontrabass" vorgelesen bekamen. Natürlich gab es dabei auch die musikalische Begleitung mit einem richtigen Kontrabass!

 

Toller Start in die Lesewoche mit den Kinderbuchillustratoren Karin Schliehe und Bernhard Mark

Bei der BILDERBUCHWERKSTATT wandelten unsere Schülerinnen und Schüler, zusammen mit den Bildererfindern und Kinderbuchillustratoren Karin Schliehe und Bernhard Mark, auf den Spuren einer BUCHENTSTEHUNG. Worte und Bilder ergänzten sich und während Zeichnungen  am Flip - Chart entstanden, bestimmten die Kinder das Geschehen mit ihren Vorschlägen und Ideen, die sie zum Schluss auch selber auf das Papier bzw. auf die Tafel brachten. Sie sahen, wie aus einem Stiefel am Bachbett ein Piratenschiff wird, warum sich ein Kamm in eine Leiter verwandeln kann und weshalb kleine Waldtiere plötzlich aussehen wie eine wilde Piratenbande. Dabei entdeckten sie, daß nur in der Welt der eigenen Phantasie, nichts mehr wirklich ist, aber alles möglich werden kann. Anschaulich, mit Hilfe von großen Bildtafeln, spannten die Illustratoren auf kindgerechte Weise einen anregenden Bogen zwischen den Anfängen der Buchkunst bis hin zu Gutenberg, Spitzweg und dem heutigen illustrierten Kinderbuch als Druckerzeugnis. Danke an die zwei netten Illustratoren für 2 kurzweilige Lesungen in denen nebenbei viel Wissen vermittelt wurde.

 

Erstes Kochen in Klasse 1

S wie Schokoäpfel, welche unsere Erstklässler im Rahmen des Sachunterrichts in der Schulküche auf den Tisch"zauberten". Dabei hatten die Schülerinnen und Schüler viel Freude beim Verzieren und hoffentlich später dann auch beim Verzehren.

 

 

Vielen Dank an Fam. Bremer, welche im Rahmen der Freizeit AG´s eine Elektronik AG für unsere Schülerinnen und Schüler am Mittwochnachmittag organisierten. Die Kinder entwickelten dabei eigene Stromkreise und brachten damit ihre gebastelten Einhörner und Krokodile zum leuchten.

Bei traumhaftem Wetter machte sich die Laubenhartschule am Dienstagmorgen zu Fuß ins Felsenmeer zum Grillen auf. Vielen Dank an unseren "Feuerchef" Georg Lieb, der wieder einmal für das Feuer an den drei Grillstellen sorgte, so dass es leckere Grillwürste zur Stärkung für den Rückweg in die Schule gab.

K - wie Kürbiszeit ! Tolle Rübengeister entstanden im Kunstunterricht der Klasse 3b :)

 

I - wie Igel !

Einen interessanten und lehrreichen Vortrag genossen unsere Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 und 2 am Dienstagmorgen, als uns die Igelexperten Herr und Frau Wengert von der Aufzuchtstation in Göggingen mit Ihren Igelbabys an der Laubenhartschule besuchten. Auf ihre nette Art vermittelte Frau Wengert unseren Schülerinnen und Schülern viel Wissenswertes  über das Nutztier Igel, welcher so wichtig für unsere Natur ist und doch leider oftmals kaum beachtet wird. Es gab interessante Informationen und nette Geschichten aus der privaten Igelaufzuchtstation von Frau Wengert. Höhepunkt des Vortrages war natürlich die Fütterung der kleinen Igel mittels einer kleinen Milchflasche und die "Streicheleinheiten" für die Igel.

 

.... und vielen Dank an Bürgermeister Thomas Kuhn und an Karl Magenau von der Raiba Rosenstein, welche in Ihrer Eigenschaft als Botschafter der KUSPO unseren Erstklässern neue Sportbeutel überreicht haben - Danke!

Kultur- und Sportstiftung Bartholomä

Die Kultur- und Sportstiftung unterstützt Kultur und Sport in Bartholomä nachhaltig. Die Stiftung, die seit dem Jahr 1996 in der Gemeinde besteht und von Heinz Höfliger ins Leben gerufen wurde, hat bisher schon kommunale Projekte unterstützt, so u.a. eine Kunstausstellung mit Bildern und Kunstwerken von Jugendlichen, die Anlegung der Abendloipe am Wirtsberg, den Bau des Mountainbikeparcours im Gänsteich oder aktuell die Anschaffung einer Kinderhüpfburg. Die Stiftung versteht sich nicht nur als Partner der Vereine, Einrichtungen und Gruppen in unserem Dorf, sondern als wichtiger Teil der gesamten Bürgerschaft, in deren Besitz die Stiftung steht. Auch in diesem Jahr hat die Stiftung wieder einen Förderpreis in Höhe von 2.500,-€ ausgelobt, um Ideen, innovative Projekte und kulturelle und sportliche Aktionen im Dorf zu unterstützen. Besonders liegt ihr die Bildung und Betreuung der Kinder und Jugendlichen am Herzen. Daher ist es der Kultur- und Sportstiftung wichtig, gerade das Hallenbad, das allen unseren Kindern in Bartholomä zugutekommt, dauerhaft zu erhalten. Über die Anliegen unserer Stiftung informierte der Stiftungsrat, Bürgermeister Thomas Kuhn und Vorstand der Raiffeisenbank Rosenstein, Karl Magenau kürzlich die neuen Schülerinnen und Schüler in Klasse 1 unserer Laubenhartschule. Sie brachten allen Kindern Sportbeutel mit dem Logo der Stiftung mit. Der Wiedererkennungswert des Stiftungslogo war dabei vielen Schülern sofort klar und wurde freudig von den Kindern aufgenommen: „Des kenn´ i“ – schließlich ist das Logo am Eingang zum Hallenbad unserer Laubenhartschule zu sehen !

 

Jetzt sind wir wieder komplett - die Erstklässler sind da :) HERZLICH WILLKOMMEN AN DER LAUBENHARTSCHULE ! wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern, insbesonders unseren Erstklässlern, einen tollen Start ins neue Schuljahr.

 

Die Klassen 4a und 4b starteten das Schuljahr gleich mit einem besonderen Ausflug - sie durften sich mit dem Bus nach Stuttgart aufmachen, um das SWR Rundfunkgebäude mit seinen rund 1800 Mitarbeitern zu erkunden. Dabei durften die begeisterten Schüler/innen unter anderem in die Rollen von Radioreportern, Kameramännern und von Maskenbildnern schlüpfen. Außerdem durfte man live in der Radioshow von Moderatorin Stefanie Caja mit dabei sein, so dass man ausführlich über die Macher von Radio- und TV- Sendungen informiert wurde. Weitere Highlights waren der Besuch einer "Green Box"(Fernsehstudio), bei der die Schüler/innen "in den Dschungel" geschickt wurden, der Besuch der Requisitenkammer und natürlich die eigene Produktion eines Hörspiels. Ein wirklich toller und lehrreicher Tag!

 

 

 

 

Im Rahmen der Kooperationsarbeit zwischen der Laubenhartschule Bartholomä und dem Polizeipräsidium Aalen durften die Dritt.- und Viertklässler außergewöhnlichen Unterricht auf dem Gelände des Busunternehmens der Firma Grötzinger genießen. Dabei führte die Polizei aus Aalen den wohl "gefährlichsten Zaubertrick der Welt" vor. Durch den Sprung auf ein großes rotes Dreieckstuch - dem "Toten Winkel" - verschwand eine komplette Schulklasse aus dem Sichtfeld eines LKW - Fahrers. Alle Schülerinnen und Schüler durften diesen Zaubertrick aus der Fahrerkabine eines LKW ´s erleben und stellten verblüfft fest, "das es in der Nähe eines LKW ´s recht gefährlich sein kann"! Genauso wenig konnte man einen direkt vor dem LKW stehenden Smart nicht sehen, erst recht keine Fußgänger und Fahrradfahrer. Vielen Dank an das Polizeiteam Anke Wölz, Manfred Maier und Mükayil Dalbudak vom Polizeipräsidium Aalen, die ihren Vortrag zur unablässlichen Präventionsarbeit schon im vierten Jahr auf dem Gelände der Firma Grötzinger in Zusammenarbeit mit der Schule durchführten. Ein Dankeschön geht auch an das Team um Fam. Grötzinger, welches für die Bewirtung der Schülerinnen und Schüler sorgte und die Fahrzeuge zur Verfügung stellten.

 

Vielen Dank an die Mädchen aus der Klasse 9 der Realschule in Heubach, welche uns wieder einmal tatkräftig bei den diesjährigen Bundesjugendspielen unterstützt haben. Gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern der Breulingschule aus Lautern wurden tolle sportliche Leistungen erzielt, so dass sich am Ende alle über die vom Förderverein gespendeten Grillwürste und Getränke freuen konnten.

Feuerwehrtag 2019

In Zusammenarbeit mit den Experten der Freiwilligen Feuerwehr Bartholomä wurde auch dieses Jahr die Unterrichtseinheit "Feuerwehr und Feuer" einen Vormittag lang direkt vor Ort im und um das Feuerwehrhaus durchgeführt. Dabei durften die Schülerinnen und Schüler nach einer spannenden theoretischen Einführung rund um das Thema Feuer, Sicherheit und Brandschutz einen von den Feuerwehrjungs aufwändig erstellten Lernparcours durchlaufen. "Jedes Jahr spektakulärer", bemerkten Klassenlehrerin Christane Ardinski und Rektor Bernd Pfrommer von der Laubenhartschule, während die Schülerinnen und Schüler in den Chemikalienschutzanzug, in den Schnittschutzanzug und in den Hitzeschutzanzug schlüpften, welcher vor Temperaturen bis zu 1200 Grad Schutz bietet. Ebenso wurden sämtliche Helme und Atemschutzmasken ausprobiert, natürlich immer unter der professionellen Anleitung und Erläuterung von Kommandant Thorsten Sperrle. Eine weitere Station war der Einsatz des Spreizers und der Feuerwehrschere, mit deren Hilfe die Schülerinnen und Schüler Plastikflaschen transportieren mussten. Nicht ganz einfach war das Kegeln mit den Feuerwehrschläuchen – Schüler Moritz Hägele gelang dabei sogar ein „Strike“ mit dem schweren Löschschlauch. Beeindruckender Highlight war ein reales Feuer auf dem Hof der Feuerwehr, welches alle Schülerinnen und Schüler mit Hilfe der Feuerlöscher löschen mussten. Bei der folgenden Einsatzsimulation und einem Probealarm der Feuerwehrleute, staunten die Schülerinnen und Schüler über die schnellen und perfekt eingeübten Abläufe unserer Feuerwehr. Abschließend gab es natürlich auch die Fahrt mit dem Feuerwehrauto inkl. aller unterschiedlichen Alarmsignale, natürlich außerhalb der Ortschaft.

Besuch der Jungen Oper in Heidenheim

Auch dieses Jahr besuchten alle Schüler/innen der Laubenhartschule die Junge Oper in Heidenheim. Nach Kulturstunde und diversen eigenen Aufführungen konnte man sich dieses Mal zurücklehnen und die Aufführung "Gold" bestaunen.

Theater "Alle lernen lesen"

Ein voller Dorfhaussaal inklusive toller Unterhaltung durch unsere Erstklässler, welche ihr erstes Theaterstück mit Bravour vor großem Publikum präsentierten. Vielen Dank an Klassenlehrerin Anke Lorenz-Deininger für die perfekte Organisation.

 

Abschluss der Klasse 4 auf dem Rötenbach

Vielen Dank an alle Helfer, Eltern, Schüler/innen und an Klassenlehrerin Christiane Ardinski für das tolle Abschlussfest auf dem Rötenbach. Lustige Sketche und erfrischende Lieder sorgten für einen gelungenen Abend, welcher durch das traditionelle Würstchengrillen abgerundet wurde. Vielen Dank auch an unseren Förderverein, welcher auch dieses Jahr die Übernachtungskosten auf dem Rötenbach übernommen hat. Alles Gute unsere tollen Viertklässler auf dem weiteren Lebensweg - ihr seid spitze!

 

Gratulation an unsere Viertklässler, welche sich dem Weltkundewettbewerb der Heureka Stiftung Berlin stellten. Der HEUREKA Weltkunde Wettbewerb bezieht sich im ersten Teil auf die Fächer Erdkunde bzw. Geografie, der zweite Teil enthält Fragen aus historischem und aktuellem Zeitgeschehen. Der dritte Teil ist eine Zusammenstellung aus politischem, wirtschaftlichem und rechtlichem Grundwissen. Paul Lieb, Lina Caporrino und Christian Scaldelai waren dieses Jahr unsere Preisträger.

 

Vielen Dank an Kai Blessing und Wolfgang Schick für eine weitere tolle Freizeit-AG für unsere Schülerinnen und Schüler

Mathematik im Wald

Getreu dem Motto - Lernen findet nicht in Räumen, Lernen findet in den Köpfen statt- starteten die Klassen 3 am frühen Morgen zu einem Lerngang in den heimischen Wald. Dort wurde die Schülergruppe um Klassenlehrerin Karin Knödler und Rektor Bernd Pfrommer mit dem Jagdhorn von Revierförster Andreas Kühnhöfer empfangen. Fast allen Schülerinnen und Schülern gelang es anschließend „auf dem Jagdhorn“ die Tiere des Waldes zu begrüßen. Danach lag der Schwerpunkt auf dem mathematischen Bereich: Das Schätzen und Messen von Längen/Durchmesser der Baumstämme, das Vermessen der Polter, der Wert des Holzes, Transportwege und Gewichte, Einmaleins – Spiele, das Lösen von Arbeitsaufgaben in Gruppen und Einzelarbeit, sowie die Arbeit mit dem Kompass machten den motivierten Schülerinnen und Schülern sichtlich Spaß, so dass das  „Rechenpensum“ einer  gewöhnlichen Mathestunde weit übertroffen wurde. Revierförster Andreas Kühnhöfer fand diesbezüglich lobende Worte für die Gruppe und referierte anschaulich mit entsprechendem Werkzeug und Becherlupe über den Borkenkäfer, Buchdrucker und Fichtenbock, heimische Insekten, Tiere des Waldes, Pflanzen und auch über das richtige Verhalten im Wald, der für uns Menschen und unser Klima unabdinglich ist. Ein rundum gelungener Mathematik.- und Sachunterrichtstag im Wald.

 

Sichtlich viel Spaß hatten unsere Schülerinnen und Schüler beim Jahresausflug nach Schorndorf, wo man in der dortigen Forscherfabrik physikalische Versuche und Experimente ausprobieren konnte, bevor man sich in den schönen Gärten der Remstalgartenschau mal so richtig austoben konnte. Vielen Dank an unsere "Hilfskraft" Sandy Häfele für die Unterstützung und Begleitung.

 

Die Laubenhartschule zu Besuch bei den Experten der Firma Schubert Fertigungstechnik GmbH

Vielen Dank an Fertigungsleiter Bernd Fuchs und an Manfred Kast von der Firma Schubert, die auch in diesem Schuljahr unseren Viertklässlern eine „TOP“ organisierte Betriebsbesichtigung ermöglicht haben. Nachdem Manfred Kast unsere Viertklässler begrüßt hatte, gab es zunächst eine Betriebsführung durch die gesamte Firma, in welcher Fertigungsteile für Verpackungsmaschinen hergestellt werden. Dabei wurde auch die neue Halle der Firma Schubert besichtigt und bestaunt. Danach stellte Manfred Kast das diesjährige Projekt für unsere Laubenhartschüler/innen vor – ein aus Aluminium hergestellter „Kreisel“  für alle Viertklässler. Weiter ging es an die verschiedenen Stationen, der CNC – Drehmaschine, der CNC – Fräsmaschine und an eine Lasergravurmaschine. Dabei wurde den Schülerinnen und Schüler verdeutlicht, wie wichtig heutzutage die Automatisierung in den Fertigungsbetrieben ist. Bei den verschiedenen Herstellungsprozessen durften unsere Schüler/innen zum Teil die Maschinen bei dem Befüllen der CNC – Maschinen helfen und auch kleinere Eingaben an der CNC Steuerung unter der Leitung der geduldigen Spezialisten vornehmen, so dass alle Laubenhartschüler mit einem hochwertigen Spiel aus Aluminium zurück zur Schule kamen. Die Laubenhartschule bedankt sich recht herzlich für das große Engagement der Firma Schubert Fertigungstechnik!
 

Tolle Elterninitiative an der Laubenhartschule in Bartholomä

Im Rahmen der Unterrichtseinheit „Gesunde Ernährung“ organisierten die Eltern der Laubenhartschule in Eigenregie zusammen mit den Schülerinnen und Schülern aller Klassen das Projekt „Kunst aus Obst“. Natürlich wissen alle unsere Schülerinnen und Schüler, dass Obst deshalb so gesund ist, weil sie den Körper mit Vitaminen, Mineralstoffen, Ballaststoffen sowie sekundären Pflanzenstoffen versorgen. Außerdem hat Obst wenig Kalorien, ist sättigend und senkt das Risiko für Herz-Kreislauf- und andere Erkrankungen. Das man aus Obst jedoch auch leckere Kunstwerke gestalten kann, zeigten den Schülerinnen und Schülern unsere engagierten Eltern, welche die Erwartungen beim Gestalten der jeweiligen Obstkunstwerke bei weitem übertrafen. „Kunst schmeckt saugut“, waren sich am Ende alle an der Laubenhartschule einig. Vielen Dank an die „schaffigen“ und kreativen Eltern, sowie an unseren Förderverein und an unsere Carina Grötzinger, welche die Kosten für das Obst komplett übernommen haben.

 

Mathematikwettbewerb "Känguru 2019"

Zum Wochenstart gab es für unsere Dritt.-und Viertklässler die wohlverdienten Urkunden für die erbrachten Leistungen im Mathematikwettbewerb "Känguru 2019". Dieses Jahr beteiligten sich rund 11800 Schulen an dem Wettbewerb, welcher von der Humboldt-Universität zu Berlin ausgerichtet wird. Ein T-Shirt für den größten Kängurusprung (die meisten richtig gelösten Aufgaben hintereinander) gab es dieses Jahr für Luna Jüttler aus der Klasse 3b. Einen zweiten Platz erreichte Jannik Hübner, dicht gefolgt von Annika Nuding – beide aus der Klasse 3a – Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer und vor allem ein Lob für den Mut zur Teilnahme an dem anspruchsvollen Mathematikwettbewerb!

 

Natürlich gab es in unserer Schulaula am Europawahltag auch Kunstwerke unserer Schülerinnen und Schüler im Rahmen der Ausstellung "Kunst im Dorf" zu sehen.

Wunschgärten :)

Mathematikunterricht in der Raiffeisenbank Rosenstein – Rechnen bei den Geldexperten

Mittlerweile fest verankert im Schulprofil der Laubenhartschule Bartholomä ist die Übungseinheit „Rechnen mit Geld“ in der Bartholomäer Bankfiliale der Raiba Rosenstein. Dieses Jahr wurden unsere Viertklässler von Filialleiter Denis Zivkovic von der Raiba Rosenstein in Bartholomä zum Matheunterricht in die Filiale eingeladen. Der absolut interessant gestaltete und perfekt geplante Ablauf enthielt die Schwerpunkte Schätzen von Geldmengen, Sicherheitsmaßnahmen - wie zum Beispiel die Mikroschrift und UV- Beschichtungen - auf Geldscheinen, Prägeinschriften und deren Bedeutungen, Abläufe zur Geldaufbewahrung und natürlich auch Mathematikaufgaben rund um das Thema Geld. Schriftliche Rechenverfahren und Sachaufgaben wurden unter den Augen der Raibaangestellten in den Räumlichkeiten der Raiba Rosenstein von den Schülerinnen und Schülern gelöst und kontrolliert. Zur Belohnung gab es für unsere Schülerinnen und Schüler die Besichtigung und Vorführung der Geldautomaten und das Betätigen des Nachttresors. Beim Öffnen einiger Geldkassetten und Schließfächer im hochgesicherten Tresorraum durften sich unsere Viertklässler die entdeckten Goldstücke aufteilen – diese waren zur Freude der Schülerrinnen und Schüler aus Schokolade hergestellt. Vielen Dank an Gaby Funk und an Filialleiter Denis Zivkovic für die Fortsetzung dieser bewährten Kooperation und auch für die Präsente, welche beim gemeinsamen Abschlussfoto den Viertklässlern der Laubenhartschule überreicht wurden!

 

Toller Experimentiernachmittag am Rosensteingymnasium

Vielen Dank an Andreas Tickert und seinem Schülerteam, welche unsere Viertklässler bei verschiedensten chemischen Experimenten im Rahmen eines Experimentiernachmittages professionell angeleitet haben. Das naturwissenschaftliche Arbeiten in den Räumen des Rosensteingymnasiums war nicht nur sehr lehrreich sondern auch ein weiterer Baustein zur Stärkung der Klassengemeinschaft und der Kooperation zwischen der Laubenhartschule und dem Gymnasium.

Zum Auftakt der Remstalgartenschau am Muttertag beteiligte sich unsere Schule mit unterhaltsamen Auftritten unserer Rhythmusgruppe sowie mit zwei einstudierten Tänzen, vorgetragen von den Dritt.- und Viertklässlern unter der Leitung von Karin Knödler und Katrin Gonzalez. Danke an für die rege Teilnahme und für das Engagement für unsere Schule.

Derzeit üben unsere Viertklässler auf dem Parkplatz auf dem Amalienhof auf die praktische Fahrradprüfung, welche von der Jugendverkehrsschule des Polizeipräsidiums in Aalen durchgeführt wird. Zum ersten Mal: Kein Schnee, kein Glatteis und kein Regen während des Trainings :) in Bartholomä.

 

Wir wünschen unseren Drittklässlern alles Gute zur Erstkommunion!

Leider hat es nicht ganz zum Weiterkommen gereicht - aber es wurde "alles gegeben" beim Fußballturnier "Jugend trainiert für Olympia" in Ruppertshofen. Ein besonderer Dank gilt dabei unserem Trainerteam Rainer Fuchs und Kerstin Vogt, welche für Coaching, Trikots, Fahrdienst und vor allem für gute Laune gesorgt haben!!!

 

 

Danke an Anja Ritz und Anja Dolderer, welche vor Ostern in einer weiteren Freizeit AG zusammen mit unseren Schülerinnen und Schülern für reichlich Gebäck für die vielen Osternester gesorgt haben.

`Kinder stark machen -- Selbstregulation und Medienkonsum´ --- unter diesem Motto hatte die Laubenhartschule unter der Federführung von Rektor Bernd Pfrommer ihre Elternschaft eingeladen. Diese nahm die Gelegenheit zahlreich wahr und erfuhr von den Referenten Dieter Hahn und Ludwig Hammel, Präventionsbeauftragte am Regierungspräsidium, zunächst etwas über den in der pädagogischen Psychologie sehr aktuellen Begriff der Selbstregulation. Diese ist die Fähigkeit des Menschen, sich Ziele zu setzen und diese auch gegen kurzfristige Störimpulse zu verfolgen. Und sie ist einer der Hauptfaktoren für den Schulerfolg (und späteren Berufserfolg) junger Menschen. Leider hat es sich herausgestellt -- und zahlreiche, auch humorvolle Beispiele haben das im Vortrag illustriert --, dass verfrühter oder exzessiver Medienkonsum von Kindern und Jugendlichen der normalen Entwicklung der Selbstregulation im Wege steht. Besonders Kinder aber sind den zahlreichen Verführungen der Medienwelt teilweise hilflos ausgeliefert, wenn sie nicht von Erwachsenen angeleitet und auch beschränkt werden. So gipfelte der Vortrag in der Erkenntnis, dass es die Aufgabe aller Erzieher, besonders aber der Eltern, ist, den Medienkonsum ihrer Kinder sorgfältig zu begleiten, gegebenenfalls auch zu beschränken. Als Möglichkeit dafür wurde ein `Elternbündnis´, das z.B. innerhalb einer Klasse gemeinsame Verabredungen über den Medienkonsum der Kinder trifft, vorgeschlagen. Die lebhaften Nachgespräche weit über den Vortrag hinaus zeigten deutlich, dass die Laubenhartschule hier eine wichtige Anregung in einer viele Eltern bewegenden Frage geben konnte.

 

Laubenhartschule hilft mit bei der Pflanzung von 1500 Bäumen für den Gemeindewald

Zusammen mit dem kaufmännischen ODR-Vorstand Frank Reitmajer und dem Bürgermeister der Gemeinde Bartholomä Thomas Kuhn, pflanzten unsere Schülerinnen und Schüler in Zusammenarbeit mit der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald e. V. (SDW) Eichen, Wildobst und Ahorne im Gemeindewald.



Insgesamt 2.500 Bäume spendet die EnBW ODR 2018/19 für die Region. Und das kam so: Unter dem Motto „Schluss mit der Zettelwirtschaft“ hat jeder Kunde für die digitale Rechnungsumstellung im Kundenzentrum Online einen einmaligen Bonus in Höhe von fünf Euro auf seine nächste Jahresrechnung erhalten. Zusätzlich pflanzt die ODR für den regionalen Klimaschutz je erfolgter Rechnungsumstellung auch einen Baum in ihrem Versorgungsgebiet. Am Dienstag wurde mit der Pflanzung von 1.500 Eichen, verschiedenem Wildobst, Ahornen, Tannen und Douglasien im Wald bei Bartholomä begonnen. Stellvertretender Landesvorsitzender der SDW, Ulrich Burr, Bürgermeister Thomas Kuhn, der kaufmännische ODR Vorstand Frank Reitmajer und natürlich auch unsere Laubenhartschülerinnen und Schüler samt den Kollegen Karin Knödler, Ernst Hehr und Schulleiter Bernd Pfrommer griffen dazu selbst zur Pflanzhaue. „Im Vergleich zu den Bäumen sind wir als ODR ebenso in der Region verwurzelt“, so Frank Reitmajer in Bezug auf die Baumpflanzaktion. Außerdem wolle man einen sinnvollen Beitrag zum Klimaschutz leisten und in Kombination mit dem Wegfall der Papierrechnung ein Zeichen setzen.

Unterstützt wurden die Akteure dabei von Schülerinnen und Schülern der 3. Klassen der Laubenhartschule mit ihrem Klassenlehrer/-innen Ernst Hehr und Karin Knödler. Ein Höphepunkt dabei war sicherlich das selbst komponierte „Baumlied“ von Ernst Hehr zum Erhalt unserer Natur, welche unsere Kinder im Gemeindewald lauthals vortrugen. Die Kinder waren auch im schweren Gelände begeistert bei der Sache und pflanzten die jungen Bäumchen unter Anleitung der Experten mit großer Sorgfalt ein. Mit den extra dafür mitgebrachten Kannen bewässerten sie die Bäume kräftig, so dass sie auch eventuell kommende Trockenperioden spielend überstehen sollten. Zur Belohnung gab es natürlich ein tolles Vesper für alle Beteiligten, sowie 2 Gutscheine für das „Waldmobil“, welche Bernd Pfrommer für die Laubenhartschule mit Freude entgegennahm.

 

Ostern steht vor der Tür

Vielen Dank an unsere engagierten Eltern Frau Langer und Frau Buresch-Weber, welche mit unseren Schülerinnen und Schülern in einer weiteren Freizeit - AG tolle Pappmache Dekoeier zum Aufhängen bastelten.

Außerdem wurden in einer weiteren AG hochwertige Taschen unter der Leitung vom Elternteam Jüttler/Buresch-Weber genäht :)

 

Tolle Bartholomäer Kulturstunde im märchenhaften Ambiente

„Gemeinsam machen wir Schule“ hieß es am Donnerstagabend in einem vollbesetzten „Braighausen“ auf dem Amalienhof in Bartholomä, als Schulleiter Bernd Pfrommer die ca. 300 Gäste zur 2. Kulturstunde der Laubenhartschule begrüßen durfte. Im märchenhaften Ambiente der großen Scheune mit den bis zu 5 Meter hohen Fantasiegebäuden sorgten die Laubenhartschülerinnen und Schüler für ein abwechslungsreiches 2 Stunden langes Programm auf der Bühne, wo sonst das Ensemble des „Theaters im Kunstwerk“ ihre Auftritte haben. Schulchor, Rhythmusgruppe und sämtliche Klassen der Laubenhartschule sorgten für eine TOP Unterhaltung mittels Flugrollen, Gedichte, Zauberkunststücke mit Magic Jannik, moderne Märchenaufführungen, magischen Schwarzlichttänze, Schulsketche und natürlich auch musikalische Beiträge vom Feinsten. Schulleiter Bernd Pfrommer bedankte sich bei Gastgeber Michael Schang für die tolle „Location“ Braighausen, beim Förderverein der Schule für die Bewirtung, der Feuerwehr und natürlich vor allem bei den VIP´s: Den Schülerinnen und Schülern der Laubenhartschule und bei seinem engagierten Kollegium, die mit großem Beifall von der Bühne verabschiedet wurden – GEMEINSAM MACHEN WIR SCHULE!

 

Unser Schwimmteam siegt auch 2019  bei "Jugend trainiert für Olympia" im Gmünder Hallenbad

Am 25. März 2019 nahmen unsere Schwimmer/innen der Laubenhartschule mit 3 Mannschaften! am Bundeswettbewerb der Schulen "Jugend trainiert für Olympia" im Schwäbisch Gmünder Hallenbad teil. Dabei erreichten die Mannschaften in der Gesamtaddition aller Zeiten aus 25m Kraul, 25m Brust, 25m Rücken und der 6x25m Kraulstaffel die Plätze 1, 5 und 7! Die Siegermannschaft Bartholomä 1 hat mit einer hervorragenden Gesamtzeit somit aller Voraussicht nach das RP-Finale erreicht. Herzlichen Glückwunsch zu den tollen Schwimmergebnissen und ein weiteres Mal zu Platz 1. Besonders erwähnenswert ist der super Teamspirit und der Fairplay Gedanke aller 16 Mannschaften während des Wettkampfes.

 

Schulfasching 2019

 

 

 

Tierspuren im Winter

Rund 25 Kinder der ersten und zweiten Klasse trafen sich am Wentalparkplatz, um zusammen mit Förster Andreas Kühnhöfer und Sandra Kühnhöfer Tiere und deren Spuren im Winterwald zu suchen. Schnell waren Spuren von Reh und Wildschwein gefunden, aber auch der Dachs und der Fuchs haben Fußabdrücke im Schnee hinterlassen. Eichhörnchen und Spechte hinterließen Spuren an Fichtenzapfen. Gemeinsam mit Jagdhund "Queen" gingen die Kinder auf die Pirsch und entdeckten lebensechte Tier Silhouetten. Nachdem ein mit Steinzeitwerkzeug entfachtes Feuer Wärme spendete, konnten natürlich zum Abschluss rote Würste gegrillt werden. Ein spannender und erlebnisreicher Nachmittag im Wald ging leider viel zu schnell vorüber - Danke an Familie Kühnhöfer!

 

 

Lernen mit Farbcodes

Mit Hilfe von Farbcodes lernen derzeit unsere Schüler/innen im Rahmen des Mathematikunterrichts, wie man die Miniroboter "Ozobots" programmieren kann, so dass diese kleinere Bewegungsaufgaben ausführen können - mit Erfolg: In einem Ja/Nein Labyrinth wählte der Miniroboter am Schluss der Stunde den Weg "keine Hausaufgaben aus.

 

Einzelwettbewerb Heureka (Mensch und Natur) und Mathematikteamwettbewerb „Bolyai“

Viele Preise gab es dieses Mal für die Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 3 und 4 der Laubenhartschule Bartholomä, welche jetzt schon traditionell bei den anerkannten naturwissenschaftlichen Schülerwettbewerben Bolyai und Heureka teilgenommen haben. Bei Heureka haben ca. 35000 Schüler/innen aus 500 Schulen in 15 Bundesländern teilgenommen. Dabei bewiesen die Schüler/innen großes Interesse und ein breites Spektrum an Allgemeinwissen bei zum Teil kniffligen Fragen, so dass viele tolle Buchpreise und Urkunden "abgeräumt" wurden - Jannik Hübner schaffte sogar einen tollen ersten Platz auf Bundeslandebene.

Beim internationalen Teamwettbewerb Bolyai war die Zielsetzung, dass die Schülerinnen und Schüler lernen, Denkaufgaben gemeinsam in konstruktiver Zusammenarbeit zu lösen. Vor vier Jahren wurde damit begonnen, den Wettbewerb in Deutschland auszuweiten. Im Schuljahr 2018/2019 wurde der Wettbewerb in allen 16 Bundesländern angeboten. Es gab fast 19000 Teilnehmer. Dieses Jahr kamen 3 Teams aus der Laubenhartschule unter die ersten 6 Plätze (2., 3., 6.), so dass es abermals tolle Preise für die Laubenhartschüler/innen gab. Tolle Aufgaben, tolle Teams, tolle Preise – wir freuen uns schon auf die nächsten Mathematikwettbewerbe (Känguru 2019) im März.

 

Vielen Dank an den TSV Bartholomä für die gute Zusammenarbeit mit der Schule und für die TOP-Organisation zur Verleihung des Deutschen Sportabzeichens! Auch 2019 werden wir wieder mit dabei sein.

Wintersporttag 2019

Getreu dem Motto "wenn nicht jetzt, wann dann" organisierte das Kollegium der Laubenhartschule am Dienstag, 22. Januar 2019 in Zusammenarbeit mit dem Skiclub Heubach-Bartholomä spontan den diesjährigen Wintersporttag rund um den Wirtsberg in Bartholomä. Auch dieses Jahr gab es eine Skifahrergruppe und eine Rodelgruppe, welche bei sportlichen -7 Grad ihr wintersportliches Können zeigen konnten. Um die Unfallgefahr beim Rodeln zu minimieren, ging am Schlittenhang nichts ohne die Startfreigabe von den Kolleginnen Frau Wiedmann, Frau Gonzalez, Frau Ardinski und Kollege Herrn Hehr . Im "Laubenhartskigebiet Wirtsberg" konnten unsere geübten Schülerinnen und Schüler ihr Können unter Beweis stellen, nachdem unsere Schüler/innen selbstständig kurzerhand einen Skikurs organisierten und durchführten. Vielen Dank an alle mithelfenden Eltern, welche unsere – wie immer :) - sehr kurzfristige Aktion unterstützt haben. Außerdem ein Dankeschön an Herrn Christian Kopp vom Skiclub Heubach-Bartholomä, welcher für die Laubenhartschule zum wiederholten Male den Liftbetrieb organisierte!!!

 

Beim Regierungspräsidiumsfinale im Langlauf wurde unser Laubenhartteam rund um den heimischen Wirtsberg bei TOP-Bedingungen und toll präparierten Loipen Vizemeister. Damit haben sich unsere Sportlerinnen und Sportler für das Landesfinale im Schwarzwald qualifiziert. Vielen Dank an den Betreuerstab aus den Familien Ritz, Nuding, Lieb, Behringer und Nuding!

 

Am vergangenen Dienstagmorgen "rauchten" die Köpfe unserer Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 3 und 4 beim international anerkannten Mathematikwettbewerb Bolyai. Hierbei mussten unsere "Matheteams" in 60 Minuten 14 anspruchsvolle Aufgaben in Gruppenarbeit lösen.

 

KLasse 2 übt währenddessen via Lernsoftware schon mal für die kommenden Mathewettbewerbe... :)

 

Wintersport = Bobfahren und Skispringen= :)

 

"Du schickst uns als Boten aus..."- so sangen 66 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 7 und 17 Jahren aus Bartholomä, die nach den Weihnachtsfeiertagen als Sternsinger den Segen in alle Häuser in Bartholomä brachten. Schon im November stellen sich die Sternsinger und ihr Projekt in den Religionsklassen der Laubenhartschule vor. Im Musikunterricht werden die neuen Lieder geübt und die Vorfreude auf die Aktion steigt. Das Motto der jährliche Spendenaktion des Kindermissionswerks lautete dieses Jahr, "wir gehören zusammen - in Peru und weltweit" und unterstützt vor allem Kinder mit Behinderungen. In Bartholomä konnten die Sternsinger rund 4500€ dieser Aktion zukommen lassen. Bei einem feierlichen Dankgottesdienst am Dreikönigstag bedankten die Kinder sich bei ihren Engeln, die sie an diesen Tagen begleitet haben und den vielen Helfern, ohne die so eine Aktion nicht möglich wäre.

 

Am Mittwoch vor den Ferien besuchten unsere Schülerinnen und Schüler im schönen Braighausen auf dem Amalienhof das Theaterstück "Hänsel und Gretel". Umrahmt von der tollen Kulisse in Braighausen forderten unsere Schülerinnen und Schüler nach der gelungenen Theatervorführung  lauthals "Zugabe", so dass es sogar noch einmal im Theater schneite :).

 

Vielen Dank an die Klassen 3 für das hervorragende Musical im Rahmen der Seniorenweihnachtsfeier. Natürlich auch ein Dankeschön an das Klassenlehrerteam Knödler/Hehr, welche zusammen mit den Eltern der Drittklässler insgesamt 3 Aufführungen organisiert haben.

"Skipping Hearts" an der Laubenhartschule

2 Stunden lang durften unsere Drittklässler am Donnerstagmorgen unter professioneller Anleitung von Beate Dehmel im Rahmen des Präventionsprojektes der Deutschen Herzstiftung verschiedenste Seilsprünge kennenlernen und üben, so dass es am Ende der Trainingseinheit eine "Seillsprungvorstellung" für die Eltern und für den Kindergarten "Arche Noah"gab. Ziel des Projekts war anhand von Rope Skipping den Kindern eine gute sportmotorische Basis zu vermitteln, genauso wie die Verbesserung der Teamfähigkeit untereinander. In verschiedenen Teams wurden Schnelligkeit, Ausdauer und Kraft, aber auch Koordination, Beweglichkeit und das Rhythmusgefühl verbessert. Wir werden das Projekt mit "Skipping Hearts Champion" fortführen.

 

Experimentieren an der Realschule - eine naturwissenschaftliche Kooperation zwischen der Laubenhartschule Bartholomä und der Realschule Heubach

Einen Vormittag lang durften unsere Viertklässler in den Fachräumen der Realschule biologische und chemische Experimente unter der Leitung von Schülerinnen und Schülern der Klasse 7 durchführen. Prima vorbereitete Versuchsstationen und kompetente Realschüler sorgten dafür, dass alle gesetzten Lernziele des naturwissenschaftlichen Stationskurses erreicht wurden. Herzvorzuheben ist besonders die tolle Zusammenarbeit und die angenehme Unterrichtsatmosphäre, welche unter den Schülerinnen und Schülern beider Schularten herrschte.

 

Weihnachtsbastelei

Schöne Tannenbäume und weihnachtliche Girlanden wurden in einer weiteren AG unseres Fördervereins von unseren fleißigen Schülerinnen und Schülern angefertigt. Vielen herzlichen Dank an die Organisatoren Willy und Marianne Ritz, welche die AG professionell durchgeführt haben.

 

Sporttag in Zusammenarbeit mit den Schülerinnen und Schülern des Rosensteingymnasiums

Traditionell organisierten die angehenden Abiturienten aus der J1 mit ihrer Lehrerin Kerstin Brunner den Grundschulsporttag in der STB-Halle. Dieses Jahr gab es eine top organisierte Dschungeltour mit verschiedenen Balance-, Kletter- und Hangelmissionen für unsere Schülerinnen und Schüler. Sogar eine enge "Felsspalte" musste dabei überwunden werden. Somit war die "sportliche Begeisterung" und die Freude an den Stationen vorprogrammiert. Herzlichen Dank an die Rosensteinschüler, die gewissenhaft und fürsorglich unsere Schüler/innen durch den Parcours begleitet haben und auch an Rektor Herrn Miller für die Fortsetzung unserer sportlichen Kooperation. Ebenso ein großes Dankeschön an den SUPER-Nikolaus und seinen Super-Knecht Ruprecht -einige sprachen ihn mit Engel Robert an?? :), die für alle Sportler ein Nikolausgebäck dabei hatten, nachdem natürlich auch Gedichte und Lieder für den Nikolaus vorgetragen wurden.

Adventsauftakt auf dem Amalienhof

Vor großem Publikum begeisterte einmal mehr unser Schulchor unter der Leitung von Anke Lorenz-Deininger mit pfiffigen Weihnachtsliedern, so dass Rektor Bernd Pfrommer nichts anderes übrig blieb, als allen Schülerinnen und Schülern des Schulchors am kommenden Montag "Hausaufgabenfrei" zu geben. Wir wünschen allen eine schöne und friedliche Adventszeit.

 

Vielen Dank an unsere Expertin Michaela Gruber vom JRK Bartholomä für die Organisation und Durchführung zweier praktischer Unterrichtseinheiten zu den Themen "Richtig mit Verletzungen und Wunden umgehen" und "Verbände anlegen" . Zwei absolut professionelle Unterrichtseinheiten, bei denen unsere künftigen Juniorhelfer der Klasse 3 mehrere Verbandstechniken erlernen und erproben durften, so dass sie jetzt für den Einsatz im Schulbetrieb eingesetzt werden können.

 

Pharaonen im Religionsunterricht der Klassen 3 und 4

Pharao, sprich: Fara-oh, war im Alten Ägypten ein Titel für den König. Die Mehrzahl ist Pharaonen. Der Titel kommt von einem ägyptischen Wort und bedeutet so viel wie „großes Haus“. Das war das Haus des Königs. Erst später wurde „Pharao“ das eigentliche Wort für „König“. Heutzutage ist es üblich, die Könige des Alten Ägyptens Pharao zu nennen.(zitiert aus Klexikon).

 

Danke an unsere engagierten Eltern Isabell Hübner und Sabine Fuchs vom Förderverein, welche eine weitere Freizeit AG mit dem Thema "Basteln für die Weihnachtszeit" organisierten. Es wurde dabei kräftig gehämmert und gepinselt, so dass tolle Kerzenständer aus Holz mit nach Hause genommen werden konnten.

Vorlesen ist wichtig!!! Die Klasse 7a vom Rosensteingymnasium besuchte am bundesweiten Vorlesetag die Laubenhartschule in Bartholomä
 
Die Schülerinnen und Schüler, Kolleginnen und Kollegen beider Schulen waren sich nach 2 Stunden absolut einig – ein toller und sinnvoller Unterrichtstag, bei dem sich alles rund ums „Vorlesen“ drehte und bei dem alle beteiligten Schülerinnen und Schüler profitierten. Interessant und auch sicherlich eine tolle Erfahrung war dabei der Rollentausch „vom Schüler zum Lehrer“,  welchen die Schülerinnen und Schüler prima vollzogen. Als Einstieg wurden ausgewählte Bücher von der Klasse 7a mitgebracht, die unter dem Motto „Ich ein Stück – Du ein Stück“ standen, d.h. es gab sowohl Passagen mit klein gedruckten Buchstaben als auch mit groß gedruckten Buchstaben für die Grundschüler. Danach stellten die Schülerinnen und Schüler beider Schularten in verschieden Sozialformen ihre Lieblingsbücher vor und lasen sich gegenseitig spannende Textpassagen vor. Eine rundum tolle und sinnvolle Aktion, welche sicherlich eine Fortsetzung finden wird, da viele Studien den enormen Wert des Vorlesens für unsere Kinder bestätigen.

 

3./4. Klässler bei der Ausstellung zum 1. Weltkrieg im ev. Gemeindehaus

Vielen Dank an Jan Ruben Haller, Carsten Weber, Christian Geil und an Josef Kühnhöfer für die Beantwortung der zahlreichen Schülerfragen zur "1. Weltkriegs"- Ausstellung des Arbeitskreises Ortsgeschichte im evangelischen Gemeindehaus.

Eine weitere Freizeit-AG unseres Fördervereins fand am vergangenen Mittwochnachmittag im Werkraum der Laubenhartschule statt. Unter der Leitung von Frau Maier und Sandra Kühnhöfer entstanden Weihnachtsbäume aus Ton.

Der Energiedetektiv war zu Gast an der Laubenhartschule

Am Montag, 12.11.2018 bekam unsere Klasse 4 im Rahmen des Sachunterrichts Besuch von Ede, dem Energiedetektiv vom Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden – Württemberg. Witzig, lebendig, spannend, interaktiv und mit vielen Experimenten brachte er den Schülerinnen und Schülern während eines Vormittags Wissenswertes über die Energie von heute und morgen näher. In den ersten beiden Unterrichtsstunden erfuhren die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4 Wissenswertes rund um das Thema Energie und Energiesparen. Aktiver körperlicher Einsatz an einem Kurbelgenerator veranschaulichte der Klasse den Begriff Energie. Die Schülerinnen und Schüler wurden durch einen Versuchsparcours begleitet, bei dem sie lernten verschiedene „Energiefresser“ zu enttarnen und zu vermeiden. Im zweiten Teil wartete ein Auto der Zukunft angetrieben durch eine Brennstoffzelle auf die Kinder. Sie lernten die Kraft von Wasser und Wind kennen und konnten sich mit der Photovoltaik vertraut machen. Auch die Energie aus Biomasse und das Heizen mit Holz wurden veranschaulicht. Ein besonderer Highlight war für unsere Schülerinnen und Schüler das Messen des Stromverbrauchs bei den von zu Hause mitgebrachten Elektrogeräten. Am Schluss dieser tollen Aktion wurde jedem „Mitarbeiter“ natürlich auch eine Urkunde überreicht!

 

Danke an Cheforganisator Jan Ruben Haller, welcher es wieder einmal geschafft hat, alle Gruppierungen unter einen Hut zu bekommen, so dass am vergangenen Samstag alle viel Spaß beim traditionellen St. Martinsumzug in Bartholomä hatten.

 

 

Am Dienstag, 6.11 starteten die neuen Freizeit AG´s unserer Eltern von unserem Förderverein. In der ersten AG bastelten unsere Schüler/innen tolle "Mützenmobile" unter der Leitung von Frau Bäuerle, Frau Hieber und Elternbeiratsvorsitzende Christine Kmoch. DANKE!

 

Teamwork an der Laubenhartschule :)

Günther Ihring stellte den Indianerjungen Klimbimbim und Waldkobold Zwiezwackel aus seinen Büchern vor

Im Rahmen der Lesewoche besuchte uns Kinderbuchautor Günther Ihring, um seine Buchhelden Klimbimbim und Zwiezwackel unseren Schülerinnen und Schülern aus den Klassen 1 bis 4 vorzustellen. Dabei ging es auch um den Wald mit seiner vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt, sowie um Federn, Lagerfeuer, Bratäpfel, Zelte und sonstige Bräuchtümer der Indianer, so dass die jeweils 75 Minuten lange Lesezeit "wie im Flug verging". Als weitere Aktionen der Lesewoche folgen der traditionelle Bücherbasar in den Klassenzimmern und ein Vorlesetag in Zusammenarbeit mit der Klasse 7a des Gymnasiums in Heubach.

 

Am vergangenen Donnerstagmorgen starteten alle 100 Schüler/innen bei erstklassigem Herbstwetter zur traditionellen Wanderung ins Wental. Wie immer war Verlass auf Georg Lieb, welcher ausreichend Brennholz für die drei Grillstellen organisierte, so dass alle ihre Würste und anderes Grillgut grillen konnten - Danke!

 

Einen interessanten und lehrreichen Vortrag genossen unsere Schülerinnen und Schüler am Montagmorgen, als uns die Igelexperten Herr und Frau Wengert von der Aufzuchtstation in Göggingen mit Ihren Igelbabys an der Laubenhartschule besuchten. Auf ihre nette Art vermittelte Frau Wengert unseren Schülerinnen und Schülern viel Wissenswertes  über das Nutztier Igel, welcher so wichtig für unsere Natur ist und doch oftmals kaum beachtet. Es gab interessante Informationen und nette Geschichten aus der privaten Igelaufzuchtstation von Frau Wengert. Höhepunkt des Vortrages war natürlich die Fütterung der kleinen Igel mittels einer kleinen Milchflasche und die "Streicheleinheiten" für die Igel. Finanziert wird die so wichtige Aufzuchtstation ausschließlich aus privaten Spenden, deshalb ist jeder noch so kleine Betrag willkommen. Wer für die Igel Spenden möchte, darf bis zum 15. Oktober im Schulsekretariat für die "Igel" spenden. Alternativ kann auch Futter für die Igelbabys abgegeben werden - Katzenfutter am besten mit Hühnchen :) - wir lassen es Fam. Wengert zukommen.

 

 

Zahnprophylaxe und gesunde Ernährung

Traditionell besuchte uns vergangene Woche Expertin Edith Franzmann von der Landesarbeitsgemeinschaft für Zahngesundheit, um jeweils 2 Stunden lang in jeder Klasse ihr neues Lehrprogramm zur Zahngesundheit und zur gesunden Ernährung vorzustellen. Vielen Dank an Frau Franzmann für die lehrreichen Vorträge und die leckeren und gesunden Mahlzeiten, welche unsere Schüler/innen zubereiten konnten.

Lehrreicher Besuch beim SWR in Stuttgart – eine Begegnungsmaßnahme zwischen der Laubenhartschule Bartholomä und der Mörikeschule Heubach

Am vergangenen Mittwoch besuchten die Laubenhartschüler zusammen mit den Schülerinnen und Schülern der Klasse 4 aus der Mörikeschule in Heubach das Rundfunkgebäude in Stuttgart mit seinen rund 1800 Mitarbeiter/innen, um das SWR Rundfunkgebäude zu erkunden. Dabei durften die begeisterten Schüler/innen unter anderem in die Rollen von Radioreportern, Kameramännern und von Maskenbildnern schlüpfen. Außerdem durfte man live in der Radioshow von Moderatorin Susanne Kurz mit dabei sein, so dass man ausführlich über die Macher von Radio- und TV- Sendungen informiert wurde. Highlights waren der Besuch einer "Green Box"(Fernsehstudio), bei der die Schüler/innen "in den Dschungel" geschickt wurden, der Besuch der Requisitenkammer und natürlich die eigene Produktion eines Hörspiels. Ein wirklich toller und lehrreicher Tag zusammen mit den neuen Freunden aus der Förderschule in Heubach.

Mehr Bilder gibt es unter Aktuelles!

Viele Grüße aus der Unterwasserwelt senden Euch die Schwimmer/innen aus der Klasse 4

 

Neue ADAC Sicherheitswesten für unsere Erstklässler

 

Am Donnerstagmorgen startete der "Ernst des Lebens" für unsere 26 neuen Erstklässler - Klassenlehrer Ernst Hehr begrüßte zusammen mit den Klassen 3 und 4 unsere 26 Erstklässler mit einem fröhlich vorgetragenen Lied. Nach der Begrüßungsrede von Schulleiter Bernd Pfrommer glänzten unsere Zweitklässler mit dem speziell für die neuen Erstklässler eingeübten Theaterstück  "Wie die Katze zum K kam". Danke an alle Zweitklässler, welche unter der Leitung von Klassenlehrerin Carmen Wiedmann und Klassenlehrerin Kathrin Gonzalez ihre Sache mehr als gut machten!!! Ebenfalls ein großes Dankeschön an Pfarrer Herrn Hilsenbeck und an Gemeindereferentin Frau Kopper, sowie auch an den Kindergarten Arche Noah für die Gestaltung des Gottesdienstes. Nicht zu vergessen sind die Eltern von unserem tollen Förderverein, welche wieder einmal ca. 150 Besucher der Einschulungsfeier erfolgreich bewirtet haben - DANKE!

 

Die Laubenhartschule wünscht allen Schülerinnen und Schülern einen guten Start ins neue Schuljahr 2018/2019!!!

Schön, dass alle gesund und munter wieder aus den Ferien da sind - traditionell wurde mit einem Schülergottesdienst unter der Leitung von Pfarrer Herr Hilsenbeck, Gemeindereferentin Beate Kopper und Karin Knödler gestartet. Musikalisch begleitet wurde der Gottesdienst von Ernst Hehr. Natürlich laufen auch schon die Vorbereitungen für die Einschulung unserer neuen Erstklässler, auf welche wir uns schon alle sehr freuen!

 

Bewusste Kinderernährung

Unsere Drittklässler der Laubenhartschule erfuhren in den letzten Wochen im Rahmen des Beki-Projekts (Bewusste Kinderernährung) viel über gesunde Ernährung. Nach der bestandenen theoretischen Prüfung legten die Kinder ihre praktische Prüfung im Gasthaus Wental ab. Hierfür möchten wir ganz herzlich der Familie Lieb danken, die uns eingeladen hat, dort ein Buffet vorzubereiten. Sämtliche Lebensmittel wurden von Familie Lieb gespendet, vorbereitet und samt Zubehör auf Gruppentischen verteilt. In Gruppen wurden Brotgesichter, Gemüsesticks mit Kräuterquark, Nudelsalat und Obstsalat zubereitet und appetitlich dargeboten. Bei einladend gedecktem Tisch konnten eingeladene Familienmitglieder und die Kinder genießen, was sie hergestellt hatten. Die Erwachsenen wurden mit Sekt verwöhnt, die Kinder erhielten Kindersekt und Eis – vielen, vielen Dank an alle Eltern und v.a. nochmals an Familie Lieb, die uns so toll betreut hat!

Christiane Ardinski

 

Dem Regen getrotzt !- DANKE an alle Helfer und Gäste, die zum Gelingen unserer Schuleinweihung beigetragen haben.

 

 

Schulen laufen für Kinder.....

                      und die Laubenhartschüler/innen sind mitgelaufen !!!!

30 Minuten lang wurden auch dieses Jahr Schulrunden für den "Kinderhospizdienst Ostalb" gelaufen. Pro Runde gab es 5 Cent (Auswertung erfolgt noch!), so dass wir auch dieses Jahr einen kleinen Beitrag für bedürftige Kinder Spenden können. Vielen herzlichen Dank an alle Eltern für die großzügigen Spenden und für das Sponsoring.

 

Danke an alle Helferinnen und Helfer aus der Elternschaft und vom TSV Bartholomä für ein tolles Sportevent zum Ablegen des Deutschen Sportabzeichens. Auch Temperaturen um die 30 Grad konnten unseren Laubenhartschülern und Gästesportlern nichts anhaben, so dass sehr gute sportliche Leistungen erzielt werden konnten. Natürlich gab es zur Belohnung Würstchen und Getränke, gesponsort von der Kronenmetzgerei Blessing. Gute Besserung an unsere 50m Sprinter aus der Elternschaft, bei denen die Muskulatur nicht ganz bis zur Ziellinie mitmachte!

 

Die Klasse 3 im Mathematikum der Kreissparkasse in Aalen

Viele mathematische Experimente gab es am vergangenen Mittwochmorgen für unsere Klasse 3 bei der Mathematikausstellung in Aalen zu erproben. Danke an das Elternteam "Ritz" für weitere Fahrdienste.

 

Abschlussfest der Klasse 4 auf dem Rötenbach

Tolle Lieder, Sketche, Grillwürste und viele nette Gespräche gab es am Abschlussfest ("Übernachtungsparty") der Klasse 4 auf dem Gelände des Freizeitheims Rötenbach. Vielen Dank an alle Eltern und Helfer, welche zusammen mit Klassenlehrer Herrn Hehr einen schönen Abend organisiert haben. Ebenso ein Dankeschön an den Förderverein, der für die Übernachtungskosten aufkommt. Wir wünschen allen Viertklässlern einen guten Start an den weiterführenden Schulen!

 

 

Bericht von Fabio über die Freizeit AG "Mountainbikink" - Danke!

Hallo Herr Pfrommer, anbei habe ich Ihnen einpaar Fotos von der AG „Mit dem Mountainbike im Gelände“, die am Samstagmorgen stattfand. Hierzu trafen sich um 10 Uhr ca. 14 Kinder der ersten und zweiten Klasse am Dorfhaus. Anschließend ging es an das Trainingsgelände am JOB. Dort wurden Übungen gemacht und verschiedene Sprünge geübt. Für die 11 köpfige Gruppe mit den Kindern aus der Klasse 3 und 4 ging es um 11 Uhr los und endete um 12.30 Uhr. Es war ein toller Vormittag auf dem Bike mit viel Spaß und tollem Wetter. Herzlichen Dank an die Betreuer Wolfgang Schick, Daniel Streicher, Stefan Vogt und Rainer Vetterlein. Viele Grüße Fabio!

 

Jahresausflug ins Reich der Sinne

Am Donnerstag, 5 . Juli 2018 fand unser diesjähriger Jahresausflug nach Welzheim ins „Erfahrungsfeld der Sinne“ / „EINS und ALLES“ statt. Frau Knödler hatte für uns interessante Führungen rund um alle Sinne organisiert, so dass unsere Schüler/innen an unzähligen Stationen im Innen- und Außenbereich, mitten im idyllischen Welzheimer Wald überall riechen, hören, tasten, balancieren und experimentieren konnten. So mancher war bei den angeleiteten Übungen im Wald recht erstaunt, wozu die eigenen Sinne in der Lage sind. Natürlich wurde auch fleißig gegrillt und reichlich gegessen, so dass uns der am Ende des Ausflugs einsetzende Regen nichts anhaben konnte.

 

Übernachtung in der Schule

Bei strahlendem Sonnenschein machten wir, die Klasse 2a mit Eltern, uns auf den Weg ins Wental. Dort angekommen wurden wir schon von einigen Vätern mit Feuer, Schrannen und Essen begrüßt! Zuerst wurden die hohen Felsen des Wentals unsicher gemacht und so manche Felsspitze erklommen. Während der untergehenden Sonne versammelten wir uns alle gemeinsam zum Grillen an der Feuerstelle, bei leckeren Würsten und Fingerfood. Keiner blieb hungrig zurück, Dank der Elternvertreterinnen Fr. Hübner, Fr. Knödler und den Eltern, die für reichlich Essen sorgten. Die Nationalhymne ertönte vom höchsten Fels durch das ganze Wental und wurde nicht nur einmal von den Schüler/innen angestimmt. Gegen 20.30Uhr machten wir uns dann auf den Weg in die Schule, wo noch so mancher im Bad untergetaucht ist. Wenigstens waren wir nachher alle ganz sauber um unsere frischgeschlüpften Küken in Empfang zu nehmen. Wir übten, wie man solch kleine Küken hochhält und wie man sie füttert. Alleine das Beobachten machte schon riesig Spaß! Nach einer kleinen Stärkung fielen wir alle auf unsere Luma in den Schlafsack. So manche/r hat sich noch ein Buch geschnappt und gelesen oder sich nur unterhalten. Um 24 Uhr war Nachtruhe angesagt, was kein Problem war, denn nach 5 Minuten schliefen schon alle. Am Morgen gab es für uns ein leckeres Frühstück (von den Eltern organisiert) und danach ein tolles sportliches Miteinander auf der Marktwiese.
Um 10Uhr wurden wir von unseren Eltern abgeholt. Alles in allem...... ein wunderschöner Übernachtungs-Grillabend.  Bericht: Karin Knödler

 

Feuerwehrtag 2018

In Zusammenarbeit mit den Experten der Freiwilligen Feuerwehr Bartholomä wurde auch dieses Jahr die Unterrichtseinheit "Feuerwehr und Feuer" einen Vormittag lang direkt vor Ort im und um das Feuerwehrhaus durchgeführt. Dabei durften die Schülerinnen und Schüler nach einer theoretischen Einführung rund um das Thema Feuer, Sicherheit und Brandschutz einen von der Feuerwehr aufwändig erstellten Lernparcours durchlaufen. "Jedes Jahr spektakulärer", bemerkten Klassenlehrer Herr Hehr und Rektor Pfrommer von der Laubenhartschule, während die Schülerinnen und Schüler in den Chemikalienschutzanzug, in den Schnittschutzanzug und in den Hitzeschutzanzug schlüpfen, welcher vor Temperaturen bis zu 1200 Grad Schutz bietet. Ebenso wurden sämtliche Helme und Atemschutzmasken ausprobiert, immer unter der professionellen Anleitung und Erläuterung von Kommandant Michael Knöpfle und Jugendwart Thorsten Sperrle. Eine weitere Station war der Einsatz des Spreizers und der Feuerwehrschere, mit deren Hilfe die Schülerinnen und Schüler Plastikflaschen transportieren mussten. Auch das Sprungpolster, der Rauchbläser und vieles mehr wurden vorgeführt, ausprobiert und fachmännisch erklärt. Beeindruckender Highlight war eine riesige Fettexplosion auf dem Hof der Feuerwehr - allen Schülerinnen und Schüler war sofort klar, was Feuer und Fett in der Küche anrichten können - "auf keinen Fall mit Wasser löschen!!!". Bei der folgenden Einsatzsimulation und einem Probealarm der Feuerwehrleute, staunten die Schülerinnen und Schüler über die schnellen und perfekt eingeübten Abläufe unserer Feuerwehr. Abschließend gab es natürlich auch die Fahrt mit dem Feuerwehrauto inkl. aller unterschiedlichen Alarmsignale, natürlich außerhalb der Ortschaft.

 

Vielen Dank an Frau Kyrisch für den Auftakt unserer Kooperation Schule - Bücherei. Jeden 1. Freitag im Monat können unsere Schüler/innen im Rahmen der Schulzeit Bücher unter der Aufsicht von Frau Kyrisch ausleihen. Für Unterrichtseinheiten rund ums " Lesen" steht die Bücherei für unsere Schüler/innen auch in den restlichen Unterrichtszeiten zur Verfügung.

 

Im 5. Jahr kooperiert die Laubenhartschule mit der Realschule Heubach bei den Bundesjugendspielen

Auch dieses Jahr zeigten sich die Schülerinnen und Schüler der Realschulklasse 9 aus Heubach in bewährter Manier für das Aufwärmprogramm verantwortlich, bei dem keine Muskelpartie außen vor blieb, so dass unsere Laubenhartschüler/innen gut vorbereitet in die Wettkämpfe gehen konnten. Die engagierten Realschüler/innen um ihre Lehrerin Anja Rees fungierten dabei auch als Riegenführer und "Helfer in der Not" an den verschiedenen Stationen - VIELEN DANK! Nach den sportlichen Leistungen gab es natürlich wieder eine Grillwurst und ein Getränk - gesponsert von unserem Förderverein, auf den man sich absolut immer verlassen kann! Ein großes Dankeschön an die "grillenden" Eltern Frau Fuchs, Frau Hieber und an Frau Schick sowie an alle weiteren Helfer/innen, die zum Gelingen der diesjährigen Bundesjugendspiele beigetragen haben.

 

Experimentieren an der Laubenhartschule

2 Tage lang durften unsere Schülerinnen und Schüler einen Stationskurs zu den Themen Getriebetechnik, Elektronik, Kugelbahnen, Luft, Brücken und Bauen durchlaufen. Dabei wurde experimentiert, analysiert und gebaut "was das Zeug hielt", so dass viele der im Bildungsplan verbindlichen Experimente von unseren Schülerinnen und Schülern in kleinen Gruppen selbstständig durchgeführt werden konnten, wobei der Spaß bei so manchen Versuchen nicht zu kurz kam. Danke an alle Schüler/innen für die engagierte Teilnahme.

 

Die Laubenhartschule zu Besuch bei den Experten der Firma Schubert Fertigungstechnik GmbH

Vielen Dank an Fertigungsleiter Bernd Fuchs und an Manfred Kast von der Firma Schubert, die auch in diesem Schuljahr unseren Viertklässlern eine „TOP“ organisierte Betriebsbesichtigung ermöglicht haben.
Nachdem Bernd Fuchs unsere Viertklässler begrüßt hatte, gab es zunächst eine Betriebsführung durch die gesamte Firma, in welcher Fertigungsteile für Verpackungsmaschinen hergestellt werden.
Danach stellte Manfred Kast das diesjährige Projekt für unsere Laubenhartschüler/innen vor – ein aus Aluminium hergestelltes „4 Gewinnt!“ Spiel für alle Viertklässler. Sodann ging es an die verschiedenen Stationen, der CNC – Drehmaschine, der CNC – Fräsmaschine und an eine neu angeschaffte Lasergravurmaschine. Bei den verschiedenen Herstellungsprozessen durften unsere Schüler/innen zum Teil die Maschinen bei dem Befüllen der CNC – Maschinen helfen und auch kleinere Eingaben an der CNC Steuerung unter der Leitung der geduldigen Spezialisten vornehmen, so dass alle Laubenhartschüler mit einem hochwertigen Spiel aus Aluminium zurück zur Schule kamen. Die Laubenhartschule bedankt sich recht herzlich für das Engagement der Firma Schubert Fertigungstechnik!

 

Vielen Dank an unseren Förderverein und an die Familie Kolb für ihr Engagement, welche für unsere Schüler/innen eine tolle Freizeit-AG mit dem Thema "Woher kommt die Milch" durchgeführt haben. Bevor es in die Stallungen ging, erklärte Jürgen Kolb vom Hof in Irmannsweiler erst einmal, was denn Kühe überhaupt fressen, aus was deren Futter besteht und welche Fahrzeuge welches Futter ernten können. Natürlich wurde auch die Frage geklärt, wie viel Milchkartons denn so eine Kuh pro Tag füllen kann. Es folgte ein Blick in den großen Milchtank, bevor der Melkroboter gezeigt wurde, mit dessen Hilfe die Milch vom Euter in den Tank
transportiert wird. Zur Stärkung gab es für unsere Schüler/innen Kaba, Milch, Apfelsaftschorle und Kuchen - ein rundum gelungener und lehrreicher Nachmittag.

 

Wildkräuter

Danke an unseren Experten Herrn Böhm vom Gymnasium in Heubach, welcher mit unseren Viertklässlern auf den heimischen Wiesen Wildkräuter gesammelt hat. Diese wurden von unseren Schüler/innen zu Pesto, Kräuterquark und Kräuterbutter verarbeitet, so dass ein gelungener und leckerer Mittagssnack an der Laubenhartschule verspeist werden konnte.

 

Geschafft!!! Danke an das Team vom Polizeipräsidium Aalen, welche unsere Schüler/innen der Klasse 4 hervorragend auf die Radfahrprüfung vorbereitet haben, so dass alle die Prüfung mit Erfolg ablegen konnten. 2 Schülerinnen wurden dieses Jahr mit einem Wimpel der JVS belohnt, da sie mehr als 76 Punkte (von 80) schafften. Ein großes Sonderlob an unsere Elternbeiratsvorsitzende Sandra Beck, welche alle Beteiligten Tee und Butterbrezeln nach der Prüfungsbesprechung spendierte!

Empfehlung der Polizei für unsere Rollerfahrer aus den Klassen 1-4an der Schule: Bitte nur mit Helm!!!

Knapp vorbei an der Sensation - Die Laubenhartschule belegte einen hervorragenden 2. Platz beim RP-Finale "Schwimmen" in der Heidenheimer Aquarena

Nachdem man sich mit einer Gesamtzeit von 5:18,9 Minuten für das RP-Finale in Heidenheim qualifiziert hatte und eigentlich von den Anmeldezeiten her als "chancenlos" galt, steigerten sich unsere Schüler/innen im RP-Finale auf den Punkt genau zu einer Gesamtzeit von 5,05 Minuten, so dass am Ende nur 1,6 Sekunden Rückstand auf Platz 1 fehlten. Ein Riesenerfolg für unser tapferes Schwimmteam, da man somit sogar weitaus "größere" Schulen hinter sich lassen konnte.

 

 

 

Vielen Dank an unsere fleißigen Eltern, welche für unsere Schülerinnen und Schüler am Muttertag bei bester Laune im Einsatz waren!!!

Jugendverkehrsschule 2018

Traditionell bei schlechtem Wetter ist diese Woche unsere Klasse 4 auf dem Amalienhofparkplatz bei verschiedensten Übungen - angeleitet von der Polizei Aalen - mit dem Fahrrad unterwegs.

 

 

Pflanzaktion - Neue Bäume für die Laubenhartschule

Nachdem aufgrund der Umbaumaßnahmen mehrere Bäume auf dem Schulgelände der Laubenhartschule weichen mussten, wurden jetzt neue „Blumeneschen“ auf dem Schulgelände von unseren Schülerinnen und Schülern mit tatkräftiger Unterstützung durch den Bauhof neu eingepflanzt.

In Anwesenheit von Bürgermeister Herrn Kuhn und Schulleiter Herrn Pfrommer fielen im Bürgermeistervortrag dabei Begriffe wie Photosynthese, erneuerbare Energien, Fossilien und Athmosphäre, so dass der Sachunterricht vorbildlich von den Experten abgedeckt wurde, bevor die frisch eingepflanzten Bäume reichlich von den Laubenhartschülern begossen wurden.

Frühjahrskonzert in Kooperation mit der Rhythmusgruppe und dem Musikverein

Am vergangenen Samstag fand das diesjährige Frühjahrskonzert im Verbund mit der Rhythmusgruppe , dem Schulchor der Laubenhartschule und dem Musikverein Bartholomä im evangelischen Gemeindehaus statt. Die Kinder und Jugendlichen aus den  jeweiligen Gruppierungen waren hochkonzentriert und mit viel Spaß bei der Sache (Die Rhythmusgruppe unter der Leitung von Petra Baßler, der Schulchor unter der Leitung von Ernst Hehr, die Notenschnalzer Junior und die Jugend des Musikvereins unter der Leitung von Marianne Bucher, sowie die Gasttanzgruppe unter der Leitung von Ch. Wüst). Sie präsentierten ihre Musikstücke voller Begeisterung und auf hohem Niveau vor den voll besetzten Zuschauerreihen. So durfte das Publikum ein sehr abwechslungsreiches und kurzweiliges Programm genießen. Am Ende des Konzerts wurde Frau Bucher gebührend als Jugendleiterin verabschiedet, da sie ihre jahrelange Tätigkeit zum Ende des nächsten Monats beenden wird.  Der Abend klang mit einem Imbiss im Freien bei bestem Wetter gemütlich aus. Vielen Dank an alle Beteiligten. P. Baßler

 

Zum Muttertag gibt es tolle Geschenke!

Vielen Dank an unser "Bastelteam" Elke Knödler, Sabine Fuchs und Isabell Hübner aus unserer engagierten Elternschaft, welche im Rahmen der Freizeit AG mit unseren Schülerinnen und Schülern tolle Muttertagsgeschenke hergestellt haben!

 

Mathematikwettbewerb "Känguru 2018"

Zum Wochenstart gab es für unsere Dritt.-und Viertklässler die wohlverdienten Urkunden für die erbrachten Leistungen im Mathematikwettbewerb "Känguru 2018". Dieses Jahr beteiligten sich rund 11250 Schulen an dem Wettbewerb, welcher von der Humboldt-Universität zu Berlin ausgerichtet wird. Ein T-Shirt für den größten Kängurusprung (die meisten richtig gelösten Aufgaben hintereinander) gab es für Luzie Staudenmaier aus Klasse 4.

"Die Fähigkeit zur Zusammenarbeit ist ein ganz zentraler Wert unseres Lebens.

Mathematik in der Raiba Rosenstein

Mathematik in der Raiffeisenbank Rosenstein – Rechnen bei den Geldexperten
Mittlerweile fest verankert im Schulprofil der Laubenhartschule Bartholomä ist die Übungseinheit „Rechnen mit Geld“ in der Bartholomäer Bankfiliale der Raiba Rosenstein. Dieses Jahr wurden unsere Viertklässler von Filialleiter Steffen Straubmüller von der Raiba Rosenstein in Bartholomä zum Matheunterricht in die Filiale eingeladen.
Der interessant gestaltete und perfekt geplante Ablauf enthielt die Schwerpunkte Schätzen von Geldmengen, Sicherheitsmaßnahmen - wie zum Beispiel die Mikroschrift und UV- Beschichtungen - auf Geldscheinen, Prägeinschriften und deren Bedeutungen, Abläufe zur Geldaufbewahrung und natürlich auch Mathematikaufgaben rund um das Thema Geld. Schriftliche Rechenverfahren und Sachaufgaben wurden unter den Augen der Raibaangestellten in den Räumlichkeiten der Raiba Rosenstein von den Schülerinnen und Schülern geübt und kontrolliert. Weitere Höhepunkte für unsere Schülerinnen und Schüler waren die Besichtigung und Vorführung der Geldautomaten und das Betätigen des Nachttresors. Beim Öffnen einiger Geldkassetten durften sich unsere Viertklässler die entdeckten Goldstücke aufteilen – diese waren zur Freude der Schülerrinnen und Schüler aus Schokolade hergestellt. Abschließend durften die Schülerinnen und Schüler natürlich auch den Tresorraum und dessen Schließfächer besichtigen.
Vielen Dank an Gaby Funk und natürlich an Filialleiter Steffen Straubmüller für die Fortsetzung dieser bewährten Kooperation und auch für die Präsente, welche beim gemeinsamen Abschlussfoto den Viertklässlern der Laubenhartschule überreicht wurden!

 

Die Laubenhartschule gratuliert recht herzlich unseren Drittklässlern zur Erstkommunion.

 

Turnier in Ruppertshofen

Gute Spiele haben unsere tapferen Kicker aus den Klassen 2-4 beim Fußballturnier Jugend trainiert für Olympia in Ruppertshofen gezeigt - leider hat es nicht zum Weiterkommen gereicht. Ein herzliches Dankeschön geht an Kerstin Vogt und an Fam. Fuchs für den Fahrdienst und für die erstklassige Betreuung unserer Mannschaft!

 

 

 

Bartholomäer Schwimmteam siegt in Schwäbisch Gmünd

Am 12. März 2018 nahmen unsere Schwimmer/innen der Laubenhartschule mit 2 Mannschaften am Bundeswettbewerb der Schulen "Jugend trainiert für Olympia" im Schwäbisch Gmünder Hallenbad teil. Dabei erreichte man in der Gesamtaddition aller Zeiten aus 25m Kraul, 25m Brust, 25m Rücken und der 6x25m Kraulstaffel die Plätze 1 und 5. Die Siegermannschaft Bartholomä 1 hat mit einer hervorragenden Gesamtzeit somit aller Voraussicht nach das RP-Finale erreicht. Herzlichen Glückwunsch!

 

 

Vom Purzelbaum zur Flugrolle!

Die von den Schülern sehnsüchtig erwarteten Spielgeräte sind da!

Tierspuren im Wald

Vielen Dank an unseren "Schulförster" Andreas Kühnhöfer, welcher im Rahmen der Freizeit AG´s mit unseren Schülerinnen und Schülern einen interessanten Lerngang organisierte. Bei eisigen Temperaturen ordneten die Schülerinnen und Schüler anhand ihrer Unterlagen kompetent die Spuren von Fuchs, Hase, Rehen und Wildschweinen zu. Nachdem weitere Tierarten im heimischen Winterwald bestimmt und zugeordnet wurden, wurde als Abschluss zusammen im Wald gegrillt.

 

Wintersporttag 2018

Getreu dem Motto "wenn nicht jetzt, wann dann" organisierte das Kollegium der Laubenhartschule am Freitag, 23. Februar 2018 in Zusammenarbeit mit dem Skiclub Heubach-Bartholomä spontan den diesjährigen Wintersporttag rund um den Wirtsberg in Bartholomä. Auch dieses Jahr gab es eine Skifahrergruppe und eine Rodelgruppe, welche bei sportlichen -7 Grad ihr wintersportliches Können zeigen konnten. Um die Unfallgefahr beim Rodeln zu minimieren ging am Schlittenhang nichts ohne die Startfreigabe von den Kolleginnen Frau Wiedmann, Frau Gonzalez, Frau Ardinski und den Kollegen Herrn Hehr und Herrn Pfarrer Hilsenbeck. Am "Laubenhartskigebiet Wirtsberg" konnten unsere geübten Schülerinnen und Schüler ihr Können trotz teilweise "eisiger" Piste unter Beweis stellen. Vielen Dank an alle mithelfenden Eltern, welche unsere – wie immer - sehr kurzfristige Aktion unterstützt haben. Außerdem ein Dankeschön an Herrn Christian Kopp vom Skiclub Heubach-Bartholomä, welcher für die Laubenhartschule zum wiederholten Male den Liftbetrieb inklusive Kinderpunsch organisierte.

 

Am vergangenen Donnerstagmorgen hatten wir das Theater der Stadt Aalen zu Gast an der Laubenhartschule bzw. im Dorfhaussaal. Gespielt wurde das Stück "Kikerikikiste" für die Klassen 1 und 2. Mit dabei waren auch die Maxis unserer Kindergärten. Ein weiteres Mal vielen Dank an unseren Förderverein, welcher die Kosten für alle Schüler/innen übernommen hat!

Danke an den Kindergarten Fantadu für den Aufbau des Bewegungsparcours in unserer Halle!

Bilder vom Schulfasching 2018

 

Naturwissenschaftlicher Wettbewerb "Heureka"

Auch in diesem Jahr nahm die Laubenhartschule Bartholomä mit den Klassen 3 und 4 am naturwissenschaftlichen Wettbewerb Heureka teil. Dabei bewiesen die Schüler/innen großes Interesse und ein breites Spektrum an Allgemeinwissen bei zum Teil kniffligen Fragen, so dass viele tolle Buchpreise und Urkunden "abgeräumt" wurden. Besonders hervorzuheben ist der 3. Platz in der bundesweiten Wertung von Fabio Vogt - Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer für den Mut zur Teilnahme!
 

 

Gratulation an unser Langlaufteam zu Platz 7 auf Landesebene!

Nachdem sich unser Langlaufteam ohne Qualifikation (RP-Finale musste mangels Schnee verschoben werden) etwas glücklich für das Landesfinale in Isny qualifiziert hat, erreichte man dort einen tollen 7. Platz in einem wie erwartet sehr starken Teilnehmerfeld. Wacker geschlagen haben sich Luzie, Hannah, Jana, Leo, Paul und Timo - Hochachtung! Ein ganz besonderes Dankeschön geht an Susanne Staudenmaier und an Georg Lieb, welche unser Team 2 Tage lang!!!  begleitet und bestens versortgt haben.

 

 

Lehrreicher Besuch beim SWR in Stuttgart

Am vergangenen Dienstag besuchten unsere Laubenhartschüler in einer Kooperation mit der Mörikeschule Heubach das Rundfunkgebäude in Stuttgart mit seinen rund 1800 Mitarbeiter/innen. Dabei durften die begeisterten Schüler/innen unter anderem in die Rollen von Radioreportern, Kameramännern und von Maskenbildnern schlüpfen. Außerdem durfte man live in der Radioshow von Moderatorin Susanne Kurz mit dabei sein. Highlights waren der Besuch einer "Green Box"(Fernsehstudio), bei der die Lehrer "in den Dschungel" geschickt wurden, der Besuch der Requisitenkammer und natürlich die eigene Produktion eines Hörspiels (Zur Hörprobe klicken). Ein wirklich toller Tag zusammen mit vielen neuen Freunden aus der Förderschule in Heubach.

 

 

Tolles Abschneiden beim Internationalen Mathematik Teamwettbewerb ”Bolyai”

Getreu dem Motto "Die Fähigkeit zur Zusammenarbeit ist ein ganz zentraler Wert unseres Lebens" nahmen unsere Dritt.- und Viertklässler am internationalen Teammathematikwettbewerb Bolyai teil. 60 Minuten lang "rauchten" die Köpfe der Laubenhartschüler/innen in den neuen Räumlichkeiten der Laubenhartschule, wobei zur mathematischen Lösungsfähigkeit der schwierigen Aufgaben zusätzlich die Zusammenarbeit und Teamfähigkeit in den verschiedenen Gruppen gefragt war. 

Hochachtung an unser Team "Rechenfüchse" aus Klasse 3, welche im Bereich Baden-Württemberg, Rheinland Pfalz und dem Saarland den 6.Platz erreichten und somit zu den Preisträgern 2017/18 gehören. Mit nur 2 Punkten Rückstand wurden die Rechenfußballwölfe 7., gefolgt vom Team "Rechenrehe" auf Platz 15. Bei der Klasse 4 kamen die Laubenhartteams auf die Plätze 12, 22, 41, 44 und 45. Mathe ist cool!!!

Alle Ergebnisse unter www.bolyaiteam.de

 

Passend zur anstehenden Winterolympiade wird schon fleißig geübt!

Schöner Jahresausklang in Braighausen

Vielen Dank an die Theatercrew aus Braighausen auf dem Amalienhof, welche für die Schülerinnen und Schüler der Limesschule Mögglingen und der Laubenhartschule eine Sondervorstellung mit dem Stück "Morgen Findus wirds was geben.." gab. Vor der tollen Kulisse in Braighausen gab es sogar noch ein gemeinsames Weihnachtsliedsingen mit Findus und Pettersson inklusive Gruppenfoto, so dass anschließend alle Kinder zufrieden und glücklich in die Weihnachtsferien entlassen werden konnten. SCHÖNE WEIHNACHTEN!

 

Der Schulchor und die Klasse 3 sorgten wie gewohnt für tolle Stimmung an der Seniorenweihnachtsfeier der Gemeinde - Danke an Herrn Hehr und Frau Ardinski für die tollen Beiträge.

Weihnachtslose für einen guten Zweck

Eine DVD-Verlosung in den Klassen 2 a und 2b, zugunsten des "Bunten Kreis Schwäbisch Gmünd",  hat einen Erlös von 103 Euro gebracht. Dieses Geld bietet im Ostalbkreis Hilfe für Familien mit Frühgeborenen, sowie schwerkranken Kindern und Jugendlichen. Vielen Dank an Organisatorin Isabel Hübner!

 

 

 

 

Experimentierfreudige Viertklässler

Die Laubenhartschüler besuchten im Rahmen der naturwissenschaftlichen Kooperationen mit den weiterführenden Schulen die Fachräume des Rosensteingymnasiums und der Realschule in Heubach. Am Gymnasium in Heubach lag der Schwerpunkt bei den chemischen Experimenten, die von den Achtklässlern prima vorbereitet und angeleitet wurden. Bei der Realschule lag der Schwerpunkt auf dem Fachbereich Biologie – es wurden Insekten und verschiedene Blätterarten mittels dem Mikroskop untersucht und analysiert. Danke an die Studenten/innen von der PH Schwäbisch Gmünd, welche die Experimentierstunden vorbereitet haben. Abgerundet wurden die naturwissenschaftlichen Tage durch den Besuch von Ede,  dem Energiedetektiv vom Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft in Baden - Württemberg. Witzig, lebendig, spannend, interaktiv und mit vielen Experimenten brachte er den Schülerinnen und Schülern der Laubenhartschule während eines Vormittags Wissenswertes über die Energie von heute und morgen näher. Ein besonderer Highlight war für unsere Schülerinnen und Schüler das Messen des Stromverbrauchs an den von zu Hause mitgebrachten Elektrogeräten.

3. Hallensporttag mit dem Rosensteingymnasium

Traditionell organisierten die angehenden Abiturienten aus der J1 mit ihrer Lehrerin Frau Schürle den Grundschulsporttag am Nikolaustag in der STB-Halle. Dieses Jahr gab es einen Nikolaustrainingsparcour mit Skeleton, Skispringen, Rodeln, Bobfahren, Gletscherspalten überwinden und verschiedenen Brücken. Somit war die "sportliche Begeisterung" und die Freude an den Stationen vorprogrammiert. Herzlichen Dank an die Rosensteinschüler, die gewissenhaft und fürsorglich unsere Schüler/innen durch den Parcours begleitet haben und an Rektor Herrn Miller für die Fortsetzung unserer sportlichen Kooperation. Ebenso ein großes Dankeschön an den Nikolaus und seinen Knecht Ruprecht, die für alle Sportler ein Nikolausgebäck dabei hatten.

 

 

Die Klasse 4 hatte großen Spaß an unserer Kletteraktion in Kooperation mit der VKL Klasse der Schillerschule Aalen - ein Beitrag zur Präventionsarbeit an der Laubenhartschule. Vielen Dank an Christiane Ardinski für die tolle Organisation.

 

Vielen Dank an alle teilnehmenden Eltern, welche am vergangenen Mittwochabend den Vortrag zum Thema "Lernen lernen" besucht haben. Ein besonderer Dank geht dabei an unsere Elternbeiratsvorsitzende Sandra Beck, welche den Vortrag perfekt organisierte. Ebenso ein Dankeschön an unseren Förderverein, welcher die Bewirtung beim Vortrag übernahm.

 

 

Besuch des Rosensteingymnasiums

Traditionell besuchten unsere Viertklässler die naturwissenschaftlichen Räume des Rosensteingymnasiums im Rahmen des  "Chemietages". Das Schülerteam um Chemielehrerin Frau Bräuninger hatte zahlreiche Versuche und Experimente für unsere Laubenhartschüler vorbereitet, so dass es sicherlich eine Fortsetzung der lehrreichen Kooperation mit dem Gymnasium geben wird.

 

Viel Spaß hatten unsere Drittklässler, welche im Rahmen des Sportunterrichts unter der Leitung von Klassenlehrerin Christiane Ardinski einen Kletter- und Sicherungskurs in der Kletterhalle Aalen absolviert haben. Dabei wurden wichtige Kompetenzen wie Teamarbeit, Verlässlichkeit und gegenseitiges Vertrauen geschult - passend zu unserem Präventionsprogramm Stark, stärker, wir.

 

Weihnachtsbasteln in der Freizeit AG

Danke an Sandra Beck, Marianne Ritz, Simone Ritz und Sandra Häfele für eine weitere tolle Freizeit AG für unsere Schüler/innen zum Thema  "Weihnachtsbasteln"!

 

 

Bewährte Kooperation "Juniorhelferausbildung" mit dem JRK Bartholomä wurde fortgeführt

Vielen Dank an unsere Expertin Michaela Gruber vom JRK Bartholomä mit Ihrem Team, welche mit unseren Schülerinnen und Schülern der Klasse 3 traditionell einen Nachmittag lang eine Unterrichtseinheit zum Thema "Richtig mit Verletzungen und Wunden  umgehen, richtig Verbände anlegen" durchführte. Hierbei wurden unseren Schülerinnen und Schülern grundlegende Maßnahmen zur Ersten Hilfe vermittelt, so dass sie jetzt für den Einsatz als Juniorhelfer der Laubenhartschule eingesetzt werden können.  Ein Highlight der praktischen Ausbildung war das Erlernen verschiedener Verbandstechniken, mit denen "echt geschminkte" Wunden von den Schülerinnen und Schülern versorgt wurden.

 

Lernen in Klasse 1 mit unserer digitalen Tafel

Das Laub vor dem Eingang der Schule wurde sinnvoll genutzt - tolle Herbstbilder von Klasse 3

 

Hohe Auszeichnung für unsere Schule in Karlsruhe

Die Laubenhartschule Bartholomä darf sich ab heute für die nächsten drei Jahre »MINT-freundliche Schule« nennen. 83 Schulen aus Baden-Württemberg wurden als „MINT-freundliche Schule“ ausgezeichnet. Es erhielten 10 Schulen das Signet "Digitale Schule", 36 Schulen das erste Mal die Auszeichnung MINT-freundliche Schule und weitere 47 Schulen wurden nach dreijähriger erfolgreicher MINT-Profilbildung erneut mit dem Signet »MINT-freundliche Schule« geehrt. Vielen Dank an alle unsere Kooperationspartner ( Firmen, weiterführende Schulen, Vereine, Förderverein und natürliche unsere Elternschaft), die uns bei den vielen Schulprojekten und Wettbewerben im Bereich MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik)  unterstützt haben.

 

Im Rahmen unserer diesjährigen Frederick-Lesewoche organisierten unsere Klassen traditionell einen großen Bücherbasar, bei dem man interessante Bücher und Zeitschriften kaufen und verkaufen konnten. Vielen Dank an die Elternschaft für die vielen Buchspenden. Das eingenommene Geld kommt unserer Ortsbücherei zu Gute mit der Intention, neue Kinderbücher anzuschaffen.

 

Am Montagmorgen besuchte ums Kinderbuchautorin Frau Iris Lemanczyk mit 3 Lesungen an der Laubenhartschule. Sie berichtete auf spannende und erfrischende Art und Weise von verschiedenen Schulkindern aus der ganzen Welt. So gibt es zum Beispiel in Neuseeland Lehrer aus dem Briefumschlag und in China den Schüler Wen Hu, der Skorpione sammelt und seine Haare verkaufen muss, so dass er sich Schulbücher leisten kann.


   
© ALLROUNDER